Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image

Für die Forschungsgruppe Bioressourcenmanagement des Instituts für Abwasserwirtschaft und Gewässerschutz an der Technischen Universität Hamburg suchen wir
zum 01.10.2024 eine/einen:


WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN bzw.
WISSENSCHAFTLICHEN MITARBEITER (m/w/d)

Teilzeit (60%), befristet bis zum 31.12.2027.  Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L

Kenn-Nr.: 13124WB2

Im Mittelpunkt der Forschung, der Lehre und des Technologietransfers der TU Hamburg steht das Leitmotiv, Technik für die Menschen zu entwickeln. Hierbei versteht sich die TU Hamburg als familiengerechte und nachhaltig handelnde Universität mit hohem Leistungs- und Qualitätsanspruch, die in allen ihren Forschungsfeldern Exzellenz anstrebt. Interdisziplinarität, Innovation, Regionalität sowie Internationalität sind verpflichtende Grundlagen für unser Handeln.

Mit derzeit rund 8.000 Studierenden, 110 Professorinnen und Professoren sowie 1.650 Mitarbeitenden zeichnet sich die TU Hamburg durch kurze Entscheidungswege und eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Präsidium, den Instituten, Studiendekanaten, Forschungsschwerpunkten und der Verwaltung aus. Wir identifizieren uns mit einer modernen Führungskultur und pflegen ein wertschätzendes Miteinander.

Das Projekt CLOSECYCLE wird im Rahmen des INTERREG Northsea Regions Programmes von der EU gefördert. Es erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit den Entsorgungsbetrieben Lübeck, den Gräflich Bernstorffschen Betrieben sowie sowie der Universität Hamburg. Darüber hinaus ist das von der TUHH koordinierte Projekt eng verlinkt mit 14 Partnern*innen aus Deutschland, Dänemark, Niederlande, Belgien, Schweden und Frankreich. Die Arbeiten sind sie eng mit regionalen Fallstudien verknüpft und an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis angesiedelt.

Sie können dazu beitragen, Lösungen zur effizienten Verwertung von reststoff-basierten Bioressourcen und der Etablierung territorialer Bioraffinerienetzwerke (TBN) zu finden. CLOSECYCLE strebt folgende Teilergebnisse an, zu denen Sie beitragen können:
o Ein digitales Paket zur Verbesserung des lokalen Bioressourcenmanagements.
o Einen Aktionsplan für Prozesskaskaden mit Produkten aus Reststoffen.
o Eine allgemeine TBN-Etablierungsstrategie mit Konzeptbeispielen.
o Die Demonstrationen fortschrittlicher Praktiken in verschiedenen Sektoren.


IHRE AUFGABEN

  • Wissenschaftliche Mitarbeit im Kooperations-Projekt: “CLOSECYCLE"
  • Durchführung von Untersuchungen im Labor- und Praxismaßstab zur Entwicklung von Bioraffinerien aus bestehenden städtischen und landwirtschaftlichen Reststoffverwertungsanlagen
  • Einsatz digitaler Tools zum Bioressourcenmanagement, Kooperation mit Praxispartnern*innen zur wissenschaftlichen Begleitung wegweisender Demonstrationsprojekte
  • Mitarbeit bei der Entwicklung regionaler Netzwerke und einer Strategie zur Einführung territorialer Bioraffinerienetzwerke
  • Mitwirkung bei der Erstellung von CLOSECYCLE-Berichten,  Kooperation mit regionalen und internationalen Projektpartnern*innen und Unterstützern*innen sowie weiteren Projekten der Forscher*innengruppe


IHR PROFIL

Einstellungsvoraussetzung

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) der Ingenieurswissenschaften mit Bioressourcenbezug, Verfahrenstechnik, Bauingenieurswesen, Holzwirtschaft oder vergleichbar


Erforderliche Fachkenntnisse und persönliche Fähigkeiten

  • Kenntnisse in Bereichen wie Nachhaltigkeit, Bioressourcenverwertung, Organische Reststoffe
  • Fähigkeit zum Schreiben wissenschaftlicher Publikationen und Berichte
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (B2/C1)
  • Fahrerlaubnis (B)
  • praktisches Geschick im Zusammenhang mit Versuchsanlagen
  • Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Selbstständigkeit sowie Flexibilität



    UNSER ANGEBOT

    • die Möglichkeit zur Weiterentwicklung der erzielten Projektergebnisse zu einer Promotion besteht, wird begrüßt und unterstützt
    • ein hochmotiviertes Team, in dem Teamgeist, gegenseitige Unterstützung und Freundlichkeit wichtige Merkmale sind


    Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich gerne an Ina Körner i.koerner@tuhh.de.


    Die TUHH steht für Chancengleichheit sowie ein wertschätzendes und respektvolles Miteinander.


    Wir fordern insbesondere Frauen auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

    Bitte übersenden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Nachweis der abgeschlossenen Ausbildung oder Hochschulabschluss sowie relevante Arbeitgeberzeugnisse) über das online Bewerbungssystem bis zum 30.06.2024.

    HINWEIS FÜR PERSONEN MIT AUSLÄNDISCHEM BILDUNGSABSCHLUSS: Bitte übermitteln Sie mit Ihrer Bewerbung alle Hochschulabschlüsse und, soweit vorhanden, die Anerkennung Ihrer Bildungsabschlüsse in Deutschland (z.B. anabin Auszüge und/oder die Anerkennung vorheriger Arbeitgeber).
    Seite drucken

    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung