Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image

Für das Institut Digitales und Autonomes Bauen an der Technischen Universität Hamburg suchen wir
zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen:


WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN bzw.
WISSENSCHAFTLICHEN MITARBEITER (m/w/d)

Vollzeit befristet auf drei Jahre.  Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L

Kenn-Nr.: 2924WB1

Im Mittelpunkt der Forschung, der Lehre und des Technologietransfers der TU Hamburg steht das Leitmotiv, Technik für die Menschen zu entwickeln. Hierbei versteht sich die TU Hamburg als familiengerechte und nachhaltig handelnde Universität mit hohem Leistungs- und Qualitätsanspruch, die in allen ihren Forschungsfeldern Exzellenz anstrebt. Interdisziplinarität, Innovation, Regionalität sowie Internationalität sind verpflichtende Grundlagen für unser Handeln.

Mit derzeit rund 7.500 Studierenden, 110 Professorinnen und Professoren sowie 1.600 Mitarbeitenden zeichnet sich die TU Hamburg durch kurze Entscheidungswege und eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Präsidium, den Instituten, Studiendekanaten, Forschungsschwerpunkten und der Verwaltung aus. Wir identifizieren uns mit einer modernen Führungskultur und pflegen ein wertschätzendes Miteinander.

Das Institut für Digitales und Autonomes Bauen, das zurzeit aufgebaut wird, ist ein zentraler Baustein des Wachstumskonzeptes der Technischen Universität Hamburg. Das Institut ist im Hamburg Innovation Port (HIP), dem neuen Technologie- und Innovationsstandort, angesiedelt und wird sich in Forschung und Lehre mit den Zukunftsfragen rund um die Digitalisierung im Bauwesen befassen. Für unser junges Team suchen wir eine motivierte Person, die Interesse hat, gemeinsam mit uns und unseren Partner/innen aus der Industrie sowie mit Partneruniversitäten im In- und Ausland die Digitalisierung im Bauwesen kreativ mitzugestalten.


IHRE AUFGABEN

  • Bearbeitung eines Forschungsprojektes, drittmittelgefördert, zum Thema „Roboterbasierte Bauwerkserfassung basierend auf Framesemantik und linguistischen Metamodellen“
  • Veröffentlichung von Ergebnissen auf wissenschaftlichen Konferenzen und in Fachzeitschriften
  • Betreuung von Lehrveranstaltungen (insbesondere Übungen, Labore) und studentischen Abschlussarbeiten
  • Administrative und organisatorische Aufgaben in der Selbstverwaltung


IHR PROFIL

Einstellungsvoraussetzung

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) der Mathematik, der Informatik, des Bauingenieurwesens, der Mechatronik oder vergleichbare Qualifikation


erforderliche Fachkenntnisse und persönliche Fähigkeiten

  • Sehr gute Kenntnisse im Bereich formaler Systeme und Logik
  • Interesse an semantischer Modellierung und kognitiver Linguistik (speziell Framesemantik und linguistischen Metamodellen) und deren Anwendung auf Ingenieurfragestellungen
  • Exzellentes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift in der deutschen Sprache
  • Kenntnisse im Bereich der Baurobotik und der Bauwerksinspektionen sind von Vorteil
  • Zuverlässige, selbständige Arbeitsweise, Sozialkompetenz, Teamfähigkeit, Hilfsbereitschaft sowie freundliches und professionelles Auftreten


    UNSER ANGEBOT

    • Außerhalb der Dienstaufgaben bieten wir Ihnen die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Qualifikation mit dem Ziel der Promotion
    • Mitarbeit in einem interdisziplinären,hochmotivierten und engagierten Team
    • Mitgestaltung des neu gegründeten Instituts für Digitales und Autonomes Bauen
    • Forschungsaktivitäten in einem zukunftsweisenden Gebiet gemeinsam mit Industriepartnern und Partneruniversitäten im In- und Ausland, in einem innovativen Umfeld mit neuen Laboren und moderner Infrastruktur
    • Eine vielseitige Arbeitsumgebung im öffentlichen Dienst, flexible und familienfreundliche Arbeitsbedingungen, 30 Tage Urlaub pro Jahr, Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs, umfassendes Fort- und Weiterbildungsangebot, u.v.m.


    Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich gerne an Prof. Dr.-Ing. Kay Smarsly.
    Weitere Informationen zum Institut und über die Social-Media-Kanäle des Instituts, z.B. Linkedin oder Instagram

    Die TUHH steht für Chancengleichheit sowie ein wertschätzendes und respektvolles Miteinander.


    Wir fordern insbesondere Frauen auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

    Bitte übersenden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Nachweis der abgeschlossenen Ausbildung oder Hochschulabschluss sowie relevante Arbeitgeberzeugnisse) über das online Bewerbungssystem bis zum 12.03.2024.

    HINWEIS FÜR PERSONEN MIT AUSLÄNDISCHEM BILDUNGSABSCHLUSS: Bitte übermitteln Sie mit Ihrer Bewerbung alle Hochschulabschlüsse und, soweit vorhanden, die Anerkennung Ihrer Bildungsabschlüsse in Deutschland (z.B. anabin Auszüge und/oder die Anerkennung vorheriger Arbeitgeber).
    Seite drucken

    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung