Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image

Für die Abteilung Drittmittelmanagement an der Technischen Universität Hamburg suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:


Sachbearbeitung
Antragstellung Nationales Drittmittelmanagement
(m/w/d)


Vollzeit/Teilzeit, befristet für den Mutterschutz und ggfs. Elternzeit der Stelleninhaberin.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 10  TV-L

Kenn-Nr. 16524T72

Im Mittelpunkt der Forschung, der Lehre und des Technologietransfers der TU Hamburg steht das Leitmotiv, Technik für die Menschen zu entwickeln. Hierbei versteht sich die TU Hamburg als familiengerechte und nachhaltig handelnde Universität mit hohem Leistungs- und Qualitätsanspruch, die in allen ihren Forschungsfeldern Exzellenz anstrebt. Interdisziplinarität, Innovation, Regionalität sowie Internationalität sind verpflichtende Grundlagen für unser Handeln.

Mit derzeit rund 8.000 Studierenden, 110 Professorinnen und Professoren sowie 1.650 Mitarbeitenden zeichnet sich die TU Hamburg durch kurze Entscheidungswege und eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Präsidium, den Instituten, Studiendekanaten, Forschungsschwerpunkten und der Verwaltung aus. Wir identifizieren uns mit einer modernen Führungskultur und pflegen ein wertschätzendes Miteinander.

Das Referat Nationales Dritt- und Landesmittelmanagement koordiniert und begleitet die Antragstellung, Verhandlung und Bewirtschaftung von Drittmittelprojekten öffentlicher Drittmittelgeber sowie von Partnern*innen der Wirtschaft. Dieses beinhaltet eine enge Zusammenarbeit mit dem Präsidium, den Wissenschaftler*innen sowie externen Partner*innen auf regionaler und nationaler Ebene.


IHRE AUFGABEN

  • Beratung und Unterstützung der Forschenden  in allen administrativen und finanziellen Fragen der Beantragung von nicht-wirtschaftlichen Projekten im nationalen Kontext
  • Erstellung von Personalkostenhochrechnungen und Unterstützung bei Budget- und Ressourcenplanung
  • Aufarbeitung von Förderrichtlinien, Bekanntmachungen, Gesetzen und Verordnungen
  • Abstimmung mit allen internen Serviceeinheiten im Rahmen der Projektanträge
  • Pro-aktive Recherche von Fördermöglichkeiten  unterschiedlicher Einrichtungen der TUHH, Teilnahme an Veranstaltungen von Zuwendungsgeber*innen und Projektträger*innen



IHR PROFIL

Einstellungsvoraussetzung

  • abgeschlossenes Studium (Bachelor oder gleichwertig) in einem wirtschaftlich geprägten Studiengang oder
  • abgeschlossene Ausbildung in einem verwaltenden oder büronahen kaufmännischen Beruf und jeweils zusätzlich Berufserfahrung in verwaltenden oder büronahen kaufmännischen Tätigkeiten auf Bachelorniveau (z.B. im öffentlichen Dienst ab EG9b) oder mit vierjähriger  Berufserfahrung in Fachgebieten der ausgeschriebenen Stelle oder
  • gleichwertige Fachkenntnisse



ERFORDERLICHE FACHKENNTNISSE UND PERSÖNLICHE FÄHIGKEITEN

    • sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (C1/B2 Niveau)
    • hohe Serviceorientierung, sehr gute analytische Fähigkeiten, Problemlösekompetenz, ausgeprägtes Zahlenverständnis
    • Sie sind belastbar, flexibel, organisations- und kommunikationsstark
    • Bereitschaft zum Erlernen anwendungsspezifischer Software
    • kaufmännische Berufserfahrungen im Bereich des Zuwendungsrecht oder der Drittmittelbeschaffung



      UNSER ANGEBOT

      • eine spannende und vielseitige Tätigkeit an einer modernen, forschungsorientierten und international agierenden technischen Universität
      • ein freundliches Team, Gestaltungsspielraum für eigene Ideen und Zusammenarbeit auf Augenhöhe
      • eine strukturierte Einarbeitung (Onboarding, Mentoring und Einweisungen)
      • flexible, familienfreundliche Arbeitsbedingungen mit 30 Tagen Urlaub pro Jahr bei einer fünf Tage-Woche Möglichkeit zur mobilen Arbeit ("Homeoffice")
      • gute Verkehrsanbindung, gute Anbindung an den ÖPNV


      Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich gerne an Frau Silke Reinermann, Tel.-Nr. 040 / 428 78 - 2241, E-Mail: silke.reinermann@tuhh.de


      Die TUHH steht für Chancengleichheit sowie ein wertschätzendes und respektvolles Miteinander.


      Wir fördern die Gleichstellung der Geschlechter und berücksichtigen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung das unterrepräsentierte Geschlecht. In der ausgeschriebenen Entgeltgruppe sind aktuell Männer unterrepräsentiert.

      Bitte übersenden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Nachweis der abgeschlossenen Ausbildung oder Hochschulabschluss sowie relevante Arbeitgeberzeugnisse) über das online Bewerbungssystem bis zum 06.08.2024.
      Seite drucken

      Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung