Image

Für das Institut Operating System Group an der Technischen Universität Hamburg suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/ einen:

WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN bzw. WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER  (m/w/d)

Vollzeit auf 3 Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L 

Kenn-Nr.: 20821WEEXK4

Die Operating System Group an der Technischen Universität Hamburg arbeitet in der Grundlagenforschung im Bereich des Entwurfs und der Entwicklung von Betriebssystemen, sowie angrenzender Themengebiete.

IHRE AUFGABEN

Bearbeitung eines Forschungsprojekts aus den folgenden, möglichen Bereichen:

  • Virtualisierter Speicher, welcher durch die MMU bereitgestellt wird, stellt die effizienteste Schnittelle eines Betriebssystems dar. Angesichts neuer disruptiver Hauptspeichertechnologien (non-volatile memory, high-bandwidth memory), müssen bewährte OS Abstraktionen neu bewertet und interpretiert werden, um die Fähigkeiten der Hardware für die Anwendung nutzbar zu machen.
  • Betriebssysteme sollten effiziente Schnittstellen zum feingranularen Management mehrerer, gleichzeitig aktiver Softwareversionen bereitstellen um den wachsende Variabilitätsanforderungen (Software-Updates, Mixed-Criticality Systems) moderner Anwendungen gerecht zu werden. Durch das Aufbrechen der strikten 1:1 Kopplung von Prozess und Addressraum soll dies sowohl in der Anwendung als auch im Kern selbst erreicht werden.
  • Durch erhöhte Kosten für Systemaufrufe, welche durch Hardwareschwachstellen (z. B. Spectre, Meltdown) notwendig werden, gerät die traditionelle, synchrone Betriebssystemschnittstelle zunehmend unter Druck. Dies begünstigt die Entwicklung und Verwendung asynchroner Schnittstellen (io_uring), welche jedoch nur Callback-orientiert verwendet werden können. Um diese Schnittstellen auch für andere Verwender (z. B. Echtzeitsysteme) urbar zu machen, sind neue Programmiermodelle (z. B. auf Basis von eBPF und/oder C++20 Co-Routinen) notwendig.
  • Traditionell virtualisiert die MMU nicht nur den physikalischen Speicher, sondern stellt auch den geschützten Anwendungszugriff sicher. Durch die Verfügbarkeit neuer leichtgewichtiger Schutzmethoden (Hardware-enabled Capabilities, CHERI), wird es möglich tief eingebettete (Echtzeit-)Systeme mit feingranularem statischen Speicherschutz auszustatten, ohne den Verwaltungsaufwand für die Virtualisierung zu treiben. Diese Systeme müssen entwickelt und auf ihre Effizienz und Resilienz durch Fehlerinjektion hin untersucht werden.

Außerdem: Beteiligung an den Lehraufgaben der Operating System Group, insbesondere in der Lehre im Masterbereich in den Studiengängen der Ingenieurwissenschaften, aber ggf. auch in der grundständigen Lehre.

IHR PROFIL

Einstellungsvoraussetzung

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar), insbesondere der Fachrichtung Informatik oder vergleichbarer Studiengänge.

erforderliche Fachkenntnisse und persönliche Fähigkeiten

  • Sehr gute Programmierkenntnisse, vor allem in C/C++, sowie in Python
  • Ausgezeichnete und durch praktische Erfahrung belegte Kenntnisse von Betriebssystemtechniken und deren Implementierung.
  • Kenntnisse in den angrenzenden Fachbereichen Übersetzerbau und Hardwareentwurf.
  • Fortgeschrittene Verwendung von Linux als Arbeitsumgebung
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Selbständige und gewissenhafte Arbeitsweise, hohe Eigenmotivation, Teamfähigkeit und Offenheit

UNSER ANGEBOT

  • Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Qualifikation mit dem Ziel der Promotion
  • Gemeinsame (Weiter-)Entwicklung des eigenen Forschungs- und Qualifikationsprojekts
  • Teilnahmemöglichkeit an nationalen und internationalen Konferenzen
  • Mitarbeit in einem jungen grundlagenorientierten Forschungsteam mit internationaler Sichtbarkeit
  • Geben Sie in Ihrer aussagekräftigen Bewerbung an, welches der genannten Themen Ihnen am meisten zusagt.

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich gerne an Prof. Christian Dietrich (+49 40 42878 2188, christian.dietrich@tuhh.de). Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Operating System Group (https://osg.tuhh.de).

Die TUHH steht für Chancengleichheit sowie ein wertschätzendes und respektvolles Miteinander.

Wir fordern insbesondere Frauen auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Bitte übersenden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Nachweis der abgeschlossenen Ausbildung oder Hochschulabschluss) über das online Bewerbersystem bis zum 29.09.2021.

Footer
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung