Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image

Für das Institut chemische Reaktionstechnik an der Technischen Universität Hamburg suchen wir
zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen:


WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN bzw.
WISSENSCHAFTLICHEN MITARBEITER (m/w/d)

Vollzeit befristet bis 31.05.2027.  Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L

Kenn-Nr.: 15324WV2

Im Mittelpunkt der Forschung, der Lehre und des Technologietransfers der TU Hamburg steht das Leitmotiv, Technik für die Menschen zu entwickeln. Hierbei versteht sich die TU Hamburg als familiengerechte und nachhaltig handelnde Universität mit hohem Leistungs- und Qualitätsanspruch, die in allen ihren Forschungsfeldern Exzellenz anstrebt. Interdisziplinarität, Innovation, Regionalität sowie Internationalität sind verpflichtende Grundlagen für unser Handeln.

Mit derzeit rund 8.000 Studierenden, 110 Professorinnen und Professoren sowie 1.650 Mitarbeitenden zeichnet sich die TU Hamburg durch kurze Entscheidungswege und eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Präsidium, den Instituten, Studiendekanaten, Forschungsschwerpunkten und der Verwaltung aus. Wir identifizieren uns mit einer modernen Führungskultur und pflegen ein wertschätzendes Miteinander.

In einem durch das BMBF geförderten Forschungsprojekt - ReLaKIKat - wird die Ammoniakoxiation an katalytischen Netzstapeln im Zentrum unserer Arbeiten stehen. Gesucht wird ein Postdoc (m/w/d) mit überdurchschnittlichen Kenntnissen der heterogenen Katalyse und vorzugsweise mit Kenntnissen bei der Auslegung, dem Bau und Betrieb von Versuchsreaktoren mitbringt. Praktische Erfahrungen bei der in-situ Charakterisierung heterogener Katalysatoren ist erforderlich


IHRE AUFGABEN

  • Entwicklung einer Versuchsapparatur zur Untersuchung der Korrosion an katalytischen Netzstapeln in der Ammoniakoxidationen mit Peer-Review und Präsentation auf internationalen Konferenzen
  • experimentelle Untersuchung von Katalysatorstapeln unter industriellen Reaktionsbedingungen durch Kombination von in-situ Röntgenbeugung (XRD) und Röntgenabsorption (XAS) und räumlich aufgelösten Konzentrations- und Temperaturprofilmessungen
  • Zusammenarbeit mit unseren Industriepartnern und wissenschaftlichen Kooperationspartnern, Besuche an nationalen und internationalen Forschungsinstituten zur Durchführung von experimentellen Kampagnen und zum akademischen Austausch
  • Ausarbeitung von Projektanträgen, Veröffentlichung Ihrer Forschungsergebnisse in Fachzeitschriften mit Peer-Review und Präsentation auf internationalen Konferenzen



IHR PROFIL


Einstellungsvoraussetzung

  • abgeschlossene Promotion insbesondere der Fachrichtungen Chemie, Physik, Chemieingenieurwesen oder Verfahrenstechnik


Erforderliche Fachkenntnisse und persönliche Fähigkeiten

  • sehr gute wissenschaftliche Kommunikations- und Publikationsfähigkeiten
  • hohes Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen und die Motivation zur selbstständigen und zielorientierten Arbeit auf dem Gebiet der Grundlagenforschung
  • Bereitschaft zur Mitarbeit in der Hochschullehre
  • umfangreiche Kenntnisse auf dem Gebiet der heterogenen Katalyse und praktische Laborerfahrung im Umgang mit katalytischen Festbettreaktoren, sowie der Online-Gasanalytik (GC, FTIR, MS)
  • praktische Erfahrung auf dem Gebiet der röntgenspektroskopischen Methoden (XRD, XAS) sind gewünscht
  • Erfahrung bei Auslegung und Bau von Versuchsapparaturen sind von Vorteil
  • Teamfähigkeit, Kooperation, hohe Flexibilität, Engagement und Belastbarkeit, sowie selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln sind gewünscht, insbesondere vor dem Hintergrund der Durchführung von Messkampagnen an Forschungsgroßgeräten (z.B. DESY, Soleil, Diamond) und der Zusammenarbeit in einem größeren Konsortium aus verscheidenen Forschungseinrichtungen und der chemischen Industrie



    UNSER ANGEBOT

    • Außerhalb der Dienstaufgaben bieten wir Ihnen die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Qualifikation mit dem Ziel der Habilitation
    • Mitarbeit in einem interdisziplinären und hochmotivierten Team
    • Forschungsaktivitäten auf einem gesellschaftlich hoch relevanten Gebiet
    • Flexible und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
    • 30 Tage Urlaub pro Jahr
    • Beziehen Sie Ihr Wunschfahrrad oder Wunschpedelec für 36 Monate zu attraktiven Konditionen über Ihren Dienstherrn


    Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich gerne an

    Die TUHH steht für Chancengleichheit sowie ein wertschätzendes und respektvolles Miteinander.


    Wir fördern die Gleichstellung der Geschlechter und berücksichtigen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung das unterrepräsentierte Geschlecht. In der ausgeschriebenen Entgeltgruppe sind aktuell Frauen unterrepräsentiert.

    Bitte übersenden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Nachweis der abgeschlossenen Ausbildung oder Hochschulabschluss sowie relevante Arbeitgeberzeugnisse) über das online Bewerbungssystem bis zum 01.07.2024.

    HINWEIS FÜR PERSONEN MIT AUSLÄNDISCHEM BILDUNGSABSCHLUSS: Bitte übermitteln Sie mit Ihrer Bewerbung alle Hochschulabschlüsse und, soweit vorhanden, die Anerkennung Ihrer Bildungsabschlüsse in Deutschland (z.B. anabin Auszüge und/oder die Anerkennung vorheriger Arbeitgeber).
    Seite drucken

    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung